Werkstatt für Stadtstücke, Club Hybrid

Die Werkstatt für Stadtstücke ist die Fortsetzung des Projekts Club Hybrid in Graz, der im Sommer 2021 ein Ort des Experimentierens, des Aus- und Darstellens und des Diskurses war.

Ziel ist es, den Demonstrativbau Club Hybrid im Sinne einer urbanen Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung weiter zu nutzen, um die bisherigen Investitionen und Energien bestmöglich in Wert zu setzen. Das Potential des Vorhabens ist mit der einmaligen Bespielung 2021 nicht ausgeschöpft und wird ins Jahr 2022 hinein verlängert.

Die Standort Herrgottwiesgasse 161, an der Bezirksgrenze von Gries und Puntigam ist bestens geeignet, um an einer urbanen Verträglichkeitskultur zu arbeiten. Hier können so unterschiedliche Anforderungen wie die Qualifizierung des öffentlichen Raums, die Nachverdichtung und die Schaffung neuer Nutzungsmischungen erprobt und diskutiert werden.

Der Demonstrativbau und seine umliegenden Freiflächen bietet einen öffentlichen Schau- und Spielraum, in dem eine direkte praktische Umsetzung von städtischer Partizipation möglich ist. Er schafft Potenziale, um zeitgenössische Diskurse im Stadtbild sichtbar zu verankern. Die Zukunft der Zwischenstadt wird entwickelt und dargestellt.

Die Werkstatt für Stadtstücke ist mit ihren Formaten – Workshops, Residencies, einer Open Stage und Gesprächsreihen – in den Feldern urbane Praxis, künstlerische Forschung und Experiment angesiedelt. Um vom Denken zum Handeln und vom Imaginieren zum Kreieren einer positiven Zukunft zu gelangen, nehmen wir dabei eine von Tatendrang geprägte Perspektive auf die aktuellen Herausforderungen und Diskurse zu urbanen und baukulturellen Fragen unserer Zeit ein.

Der Fokus auf Graz und seine umliegenden Regionen ist dabei mindestens so wichtig, wie das globale Problem der zunehmenden Verstädterung in Verbindung mit sozialräumlicher Segregation, und die daraus folgende gesellschaftliche Verantwortung der Architektur und Stadtplanung.

Programmüberblick

Talking Heads
Ahnung und Planung
Talking Heads ist eine Gesprächsreihe, die den Diskurs und den Erfahrungsaustausch zwischen unterschiedlichen AkteurInnen, Disziplinen und Generationen befördert. Mit Blick auf Graz, jedoch ohne sich in den tagespolitischen Ereignissen zu verlieren. Die Gäste kommen aus Politik und Verwaltung, Forschung und Praxis im Bereich Architektur, Urbanismus und Kultur.

15.3.2022: Wem gehört die Stadt? Wem gehört sie nicht?
Mit Thomas Edlinger, Kai-Uwe Hoffer, Petra Petersson, Ida Pirstinger, Evelyn Temmel
->Hier nachhören

27.4.2022: Krise wie? Sonderwohnformen
Mit Benjamin Grilj, Amrita Böker, Elke Kahr, Birgit Leinich und Fabian Wallmüller
->Hier nachhören

Teilhabe und Nachbarschaften
It´s already there!
Durch die Aktivierung der Nachbarschaften entsteht ein Bewusstsein für die Befindlichkeiten vor Ort. Stadtentwicklung hautnah, als partizipativer Prozess an einer neuralgischen Schnittstelle zwischen Arbeiten, Wohnen und Handeln. Die Aktivitäten reichen von Infrastruktur-Spaziergängen in die Umgebung des Club Hybrid bis zum Nachbarschaftskochen. Weiters nutzen Universitäten und andere Bildungseinrichtungen den Demonstrativbau in unterschiedlicher Art und Weise – als Bauplatz, Ausstellungs- und Vorlesungsort.

Gestalte deine Stadt
Baukultur begreifen und mitgestalten
Workshop für Schulen
Meine Räume in der Stadt – wie sehen die aus? Was müssen sie können? Was sollte man besser oder anders gestalten, um sich wohler zu fühlen? Mit dem zweiteiligen Workshop Gestalte deine Stadt für Schulklassen der Oberstufe wird der Stadtraum erkundet und mittels einfacher Analysetools erlernt, die Umgebung zu begreifen und zu erfahren, dass auch oft schon kleine Veränderungen große Effekte erzielen können.

Research in Practise
Residencies
Wir setzen diese angewandte Praxis des Wohnens und Arbeitens fort und laden auch im Jahr 2022 Persönlichkeiten und Kollektive ein, sich den Club anzueignen und ein Stadtstück zu produzieren. Über einen Zeitraum von ein bis zwei Wochen arbeiten die Gäste vor Ort in ihren Medien und Genres, mit ihren jeweils eigenen Mitteln, Materialien. Über die Plattform der Werkstatt für Stadtstücke werden die Arbeiten entsprechend thematisiert und vermittelt.

7.4. – 13.4.2022
asphalt-kollektiv
Terrestrial Field-Test Fields (TF-TF)

14.6. – 20.6.2022
Angelika Hinterbrandner

27.6. – 3.7.2022
BELT

11.7. – 17.7.2022
Sebastian Klawiter

18.7. – 24.7.2022
Kosmos Architects

Mini-Konzerte
Gartenkonzerte im kleinen Maßstab mit MusikerInnen aus den Bereichen E und U begleiten den Club-Sommer.

Stadtstücke on Display
Ausstellung
Aus dem Zusammenspiel der AkteurInnen und ProtagonistInnen sowie von ausgewählten Arbeiten aus dem Jahr 2021 und den 2022 neu hinzukommenden entwickelt sich eine Sammlung an Objekten und Installationen im öffentlichen Raum, die jederzeit frei zugänglich ist. Aus den Einzelarbeiten entsteht eine kommentierte Zusammenschau auf 4.000 m².